Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. schließen

Das sind wir

Team vignette

Wir verstehen uns als Dienstleister für Bauherren, Projektsteuerer und Ingenieurbüros auf dem Gebiet der Begutachtung von Tragwerken. Mit Belastungsversuchen zur experimentellen Tragsicherheitsbewertung (EXTRA) tragen wir dazu bei, Tragreserven an Bestandsbauwerken nachzuweisen und nutzbar zu machen. Das hilft Zeit, Kosten und Ressourcen in nicht unerheblichem Umfang zu sparen.

Darüber hinaus führen wir im Rahmen einer Bauwerksdiagnose technisch, konstruktive Bestandsaufnahmen sowie Bauzustands- und Schadensanalysen durch. Unsere jahrzehntelange Erfahrung hilft uns bei der Optimierung des notwendigen Untersuchungsumfangs mit zerstörungsfreien und zerstörungsarmen Untersuchungsverfahren.

 

Die Brücke „Berliner Promenade" am Saarufer in Saarbrücken wurde 1959 erbaut und erschließt auf ca. 330 m Länge Büro- und Geschäftsgebäude. Sie ist für Fußgängerverkehr und ein seinerzeit gebräuchliches Feuerwehrfahrzeug von 15 t in der Bauwerksachse als Rettungsweg konzipiert.

Aktuelle Feuerwehrfahrzeuge, insbesondere Drehleitern erfordern aber eine Tragsicherheit für 18 t-Fahrzeuge mit 8 t Last je Pratze am Fahrbahnrand. Diese Laststeigerung wäre rechnerisch nur nach aufwändiger und teurer Ertüchtigung möglich gewesen. Deswegen beauftragte das Amt für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur die Ingenieurgesellschaft für experimentelle Mechanik (ifem) in Markkleeberg bei Leipzig, die effektive Tragsicherheit der Brücke alternativ durch Belastungsversuche direkt am Bauwerk zu ermitteln. Diese neuzeitliche Methode erfordert eine stufenlos regelbare Belastungsvorrichtung sowie eine ausgefeilte elektronische Messtechnik, um Beschädigung der Brücke beim Test zu vermeiden.

Unterhalb der Brückenkragarme wurde deshalb ein 36 t-Mobilkran aufgestellt, dessen Gewicht auf der unteren Straße ruhte und hydraulisch geregelte Testlasten als Gegengewicht ermöglichte. Die gesamte Einrichtung war verfahrbar, so dass die Stichproben-Tests bereits nach zwei Arbeitstagen erfolgreich abgeschlossen wurden konnten. Diese Maßnahme bewirkte eine bedeutende Kosteneinsparung für den Saarbrücker Haushalt.

Ifem mbH | Fliederweg 4 | 04416 Markkleeberg | Telefon: 0341 - 3542810 | Fax: 0341 - 3542812 | Mobil: 0170 - 3878358 | E-Mail: info@ifem-web.de Kontaktformular