Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. schließen

Belastungsversuche im Brückenbau

Eine Modifikation moduler Belastungsrahmen für die experimentelle Tragsicherheitsbewertung ist das Aufbringen der Prüflasten gegen Totlasten. Diese dürfen das Bauwerk natürlich nicht unmittelbar belasten. Dieses Prinzip "Brücke über der Brücke" läßt sich mit mobilen Überbauten oder speziellen Belastungsfahrzeugen, wie sie im Rahmen von Forschungsprjekten entwickelt und gebaut wurden, realisieren.

Belastungsversuche können dazu führen, die Restnutzungsdauer zu erhöhen oder eine höhere Einstufung zu erzielen.

In bestimmten Fällen sind auch Überfahrtmessungen im Rahmen der hybriden Statik möglich.

Vorteile
Die experimentelle Untersuchung der Tragfähigkeit im Brückenbau kann helfen den Zustand vorhandener Bauwerke und deren Tragreserven zu ermitteln. So werden die Aussagen über die Restnutzungsdauer verbessert und die mittelfristige Finanzplanung für Sanierung und Neubau optimiert. Wir erarbeiten Ihnen ein maßgeschneidertes Konzept für Ihr Prüfproblem mit einem optimalen Kosten- Nutzen Verhältnis.

 

 

Fotos Tragsicherheit im Brückenbau

Stahlbetonbrücke
Test Querkraftversagen
Natursteinbogenbrücke
Belastungsversuch mit LKW
Eisenbahnbogenbrücke
Belastungsfahrzeug Prototyp
Stahlbetonplattenbrücke
F/E Projekt mit TU Delft
Kragarm
Belastungsversuch
Bogenmbrücke Naturstein
Belastungsrahmen
Stahlbetonrücke
Überfahrtmessungen
Belastungsfahrzeug
Mess- und Steuerstand
Bogenbrücke Naturstein
Belastungsversuch
Fußgängerbrücke
Belastungsrahmen
Stahlbetonbrücke
Belastungsfahrzeug

Ifem mbH | Fliederweg 4 | 04416 Markkleeberg | Telefon: 0341 - 3542810 | Fax: 0341 - 3542812 | Mobil: 0170 - 3878358 | E-Mail: info@ifem-web.de Kontaktformular